János Eifert - Photographer

Eifert János: AKTFOTOGRAFIE. Leipziger Buchmesse / Lipcsei Könyvvásár, Németország, 2008. március 15.

 

2008.03.15.-Leipzig-02 

Leipziger Buchmesse, Görgey Gábor író-közönségtalálkozón (Eifert János felvétele) Leipzig Buchmesse, Eifert: Aktfotografie leipzig  Leipziger Buchmesse / Lipcsei Könyvvásár.
A hagyományos lipcsei könyvvásár Európa és a világ egyik legtekintélyesebb nemzetközi könyves seregszemléje. Az idén csaknem negyven ország köztük Magyarország – több mint 2400 kiadója vett részt, és mintegy 130 ezer látogatót jegyeztek. A Schenk Verlag bemutatta AKTFOTOGRAFIE című kötetemet, amelyet nagy elismeréssel fogadtak.

Leipziger Buchmesse, Aktfotografie c. könyvem bemutatója, 2008.03.15.

 Napló, Lipcse, Németország, 2008. március 15.

János Eifert: AKTFOTOGRAFIE – Schenk Verlag, 2008.

Die Aktfotografie ist nicht nur die »greifbare« Darstellung des Körpers,sondern zugleich Dichtung und Träumerei: eine Welt der Instinkte, Sehnsüchte und Visionen. Dieses Gebiet der Fotografie, mit seinem feinen Zusammenspiel von Kunst, Erotik und Pornografie bietet dem Fotografen umfangreiche Möglichkeiten, sein Talent, seinen Geschmack und sein handwerkliches Können ins beste Licht zu rücken. Die Aktfotografie ermöglicht die Entwicklung von Fähigkeiten und Fertigkeiten, die auch in anderen Bereichen der Fotografie von Nutzen sind.

leipzig_0138 Kann man die Aktfotografie erlernen?

Außer der Beherrschung der handwerklichen und künstlerischen Instrumente braucht man – um Qualität zu schaffen – auch den göttlichen Funken. Aber die Regeln muss man kennen: das Modell und die Einstellung, Hintergründe und Accessoires; natürliches und künstliches Licht, Studiobeleuchtung; analoge und digitale Apparate und Objektive und anderes Zubehör; Technik und Ästhetik: Form und Komposition, die Rolle von Bewegung, Raum und Zeit; Bildbearbeitung und Veröffentlichung; Fotografiegeschichte, Fototechnik, Ethik und Urheberrechte.

Napló, Lipcse, Németország, 2008. március 15.

Az O Fortuna, Carl Orf zenéjére készített digirámám bemutatása. Medienfestival Villingen, Németország, 2007. március 24-25.

Eifert János: O Fortuna (2006)

Medienfestival Villingen, Németország, 2007. március 24-25. A fesztivál programjában a Carl Orf: Carmina Burana első tételére készített “O Fortuna” c. digirámámat mutatták be. A Stumpfl-standon a Tűztánc diaporámámat láthattam.

Medienfestival Villingen, a Stumpfl-stand (Photo: Eifert János) Medienfestival Villingen, a Tűztáncot vetítik a Stumpfl-standon (Photo: Eifert János)

2007.03.25-Medienfestival-3

2007.03.25-Medienfestival-2 Eifert János: O Fortuna c. digirámája a Wings Platinum kezelőfelületén 2007.03.25-Medienfestival-1 Eifert János felvételei

Workshop KÜNSTLERISCHE AKTFOTOGRAFIE – Dozent: János Eifert – 1. Werkschule für Fotografie (Eifrielinger Weg 4, 29614 Soltau, BR Deutschland), 1997. július 26-29.

1997.07.27-Soltau, 1. Werkschule für Fotografie, Akt-tanulmány Ámik Ágival (Photo: Eifert János)

Workshop KÜNSTLERISCHE AKTFOTOGRAFIE – Dozent: János Eifert – 1. Werkschule für Fotografie (Eifrielinger Weg 4, 29614 Soltau, BR Deutschland), 1997. július 26-29.

1997.07.26-Soltau-Ági-felülnézetből 1997.07-Soltau-Ámik-Ági-haját-mozgatja

Iskolavezető: Erika Eichman, Aktmodell: Ámik Ági, Résztvevők: Günter Becker, Olaf Schierstedt, Karl Motzfeld, Margeret Motzfeld, Henriette von Dallwitz, Jürg Lüthi, Cristopher Lüthi, Stephan Leyhe

 

Ungarische Kunst. Kunst aus Osteuropa in Frankfurter Galerie B zu sehen. Ausstellung von János Eifert – Sándor Dóró – Péter Herendi – Galerie B, Franfurt/Oder, 1997. április 22 – június 14.

 

1997-Frankfurt-Eifert-kiáll Frankfurt-Oder-Galerie-B

Frankfurt-Eifert-Doro-Exhibition

“Kunst aus Osteuropa” Ausstellung von Janos Eifert – Sándor Dóró – Péter Herendi, Galerie B, Franfurt/Oder, 1997. április 22 – június 14.1997-04-22-Oder-Anzeiger

Ungarische Kunst

Kunst aus Osteuropa in Frankfurter Galerie B zu sehen

 

Frankfurt (Oder): In der Reihe „Kunst aus Osteuropa” zeigt die Galerie B derzeit eine Ausstellung von drei Künstlern aus Ungarn. Sie entstand als Gemeinschaftsprojekt mit dem Haus Ungam in Berlin, wo zeitgleich Werke von 36 ungarischen Künstlern zu sehen sind.

 

Janós Eifert, der jahrzehntelang als Tänzer arbeitete und jetzt als Bildjournalist und Fotodesigner in Budapest nötig ist, stellt eine Kollektion von Aufnahmen vor, die seinem frilheren Beruf gewidmet sind. Meisterhaft bannen die Schwarz-WeiB-Bilder Momente äuβerster Anspannung, schwebendes Aufgehen der Solisten in Kompositionen aus Licht und Schatten sowie gleichermaβen dramatische wie spielerische Inszenierungen von Bewegung und Raum. In seiner Heimat ist der Präsident der Gesellschaft ungarischer Naturfotografen darüber hinaus bekannt durch von ihm veranstaltete Workshops zu Akt und Natur, bei denen Mensch und Landschaft in einen akribisch in Szene gesetzten Dialog treten. Mit seinen Landschaftszyklen hat Eifert sich bereits bis in die Vereinigten Staaten einen Namen gemacht.

Die erstmals öffentlich gezeigten Metallobjekte von Sándor Dóró, der bei Professor Horbeck in Dresden studierte und dort seit 1985 als freiberuflicher Künstler lebt, erinnern an den zur Legende gewordenen russischen Bildhauer Wadim Sidur. Doch während Sidur das Schwere und die Bedrängnis in seinen eisernen Körpern sichtbar machte, findet bei Dóró eine andere Metamorphose des vorgefundenen Materials start. So werden aus Metallabfällen der chemischen Industrie, die bei der Elektrolyse zersetzt und verfärbt wurden, fragile, poröse Gebilde: Lebensbaum und archaische Gestalt, Pendel und Kopf.

Das Schwere gewinnt Leichtigkeit, die rauhe Oberfläche erscheint sanft, die Patina verliert ihren an Zerstörung gemahnenden Ton. Andere Formen, aus Papier und biegsamen Zweigen geformt, scheinen sich schwerelos in den Raum zu ergieβen. Einen „Entdekker und Sammler in Abriβhäusern und auf Schutthalden” nannte die Berliner Kunstwissenschaftlerin Sibylle Badstübner bei der Vernissage den Künstler, der in dem „Spiel zwischen Zufall und Lenkung” sein schöpferisches Zuhause hat.

Ähnliches gilt auch für den Kunstfotografen Péter Herendi aus Mücsarnok, dessen Fotogemälde das Ergebnis langwieriger technischer Prozesse und Experimente sind. Bei seiner Umdeutung von Alltagsgegenständen durch Vergröβerung von Details, durch das Arrangement der Dinge und die künstlerische Arbeit mit den Mitteln von Fotografie und Chemie pflegt Herendi einen engen Bezug zur Bildenden Kunst, läβt er sich vielfach durch die Minimal Art beeinflussen. Seine Arbeiten laden den Betrachter ein, auf die Suche zu gehen und in dem schon nicht mehr wahrgenommenen Alltagsexterieur eine neue Existenz zu entdecken.

Die Ausstellung „Kunst aus Ungarn” ist bis zum 14. Juni dienstags bis freitags von 10 bis 18 und samstags von 10 bis 14 Uhr zu sehen.

(OA/klemt)

(Oder-Anzeiger, 22. April 1997)

Body Art aktworkshop, Bayreuth, Németország, 1995. október 1-3.

Hátakt a régi szövőgyárban, Bayreuth, 1995.10.02. (Photo: Eifert János)

Nagy érdeklődés kísérte a Body Art aktworkshopomat a németországi Bayreuth-ban. Három prágai aktmodellel, a régi szövőgyár üzemcsarnokaiban és a homokbányában (Sandgruben) fényképeztünk. A gyárban propán-bután fütőberendezéssel küzdöttünk a hideg ellen, főleg a lányok miatt. A homokbányában testfestéssel is kísérleteztünk. 2250 DM honoráriumot kaptam a munkámért. Másnap továbbutaztam Drezdába.

BodyArt, aktfényképezés a régi szövőgyárban, Bayreuth, 1995.10.02. (Photo: Eifert János) 1995.10.02-Bayreuth-BodyArt, aktfényképezés a régi szövőgyárban, Bayreuth, 1995.10.02. (Photo: Eifert János) 1995.10.02-Bayreuth-Akt-luxusautóval-a-régi-szövőgyárban

1995.10.02-Bayreuth-Csoportkép-a-régi-szövőgyárban

Eifert János: Akt épett háttérrel, polaroiddal – Villa Eifrielingen, Soltau, 1995. július 30.

1995-07-30-Akt-tépett-háttérrel-polaroiddal1995-07-30-Akt-tépett-háttérrel-01

Eifert János: Akt épett háttérrel, polaroiddal (Németország, Soltau, Villa Eifrielingen, 1995. július 30.)

Felvételi adatok: NIKON F 90-es kamera, FUJI f-f film, 400 ASA. Aktmodell: Ámik Ági

Eifert János: Aktmodell tépett háttérrel, polaroiddal – 1. Werkschule für Fotografie, Soltau, Németország, 1995. július 30.

Workshop MODERNE AKTFOTOGRAFIE, 29. – 30.07.1995, Dozent: János Eifert – 1. Werkschule für Fotografie, Soltau, Eifrielinger Weg 4 – 29614 Soltau, Deutschland

Eifert János: Akt polaroiddal 03 (Soltau, 1995) Eifert János: Akt polaroiddal 04 (Soltau, 1995) Eifert János: Akt polaroiddal 01 (Soltau, 1995) Eifert János: Akt polaroiddal 02 (Soltau, 1995)

Eifert beállítja modelljét, Ámik Ágnest (Soltau, 1995) 1995-Akt-tépett-háttérrel-p

1995.07.30.-Polaroid-1.4

Készül az  Akt tépett háttérrel, polaroiddal 1-3. (Soltau, 1995. július 30.)

1995.07.30-Akt-polaroidokka 1995.07.30-csoportkép,-Solt

Teilnehmer / Résztvevők: Winfried Huth, Walter Harnisch, Dieter Schneider, Karl-Heinz Kunze, Karl-Heinz Giesdorf. Aktmodell: Ámik Ágnes. Az iskola vezetője: Erika Eichman

Workshop MODERNE AKTFOTOGRAFIE, 1. Werkschule für Fotografie, Soltau, Németország, 1995. július 29 – 30.

1995-Soltau-Werkschule-program

  Workshop MODERNE AKTFOTOGRAFIE, 29. – 30.07.1995, Dozent: János Eifert

1. Werkschule für Fotografie, Soltau, Eifrielinger Weg 4 – 29614 Soltau, Deutschland

1995-Soltau-Moderne-Aktfotografie  Teilnehmer / Résztvevők: Winfried Huth, Walter Harnisch, Dieter Schneider, Karl-Heinz Kunze, Karl-Heinz Giesdorf. Aktmodell: Ámik Ágnes. Az iskola vezetője: Erika Eichman

 

1. Werkschule für Fotografie

 VILLA EINFRIELINGEN

Verein zur Förderung von Aus- und Fortbildung e.V. – Eifrielinger Weg 4 . 29614 Soltau – Telefon (0 51 91) 52 84

 

MODERNE AKTFOTOGRAFIE

 

Dozent: JÁNOS EIFERT, Fotokünstler aus Budapest, Ungarn

„Moderne Aktfotografie” ist das Thema dieses Workshops, der von dem international erfahrenen Fotokünstler János Eifert geleitet wird. Der auf praktischer Arbeit aufgebaute Workshop demonstriert die Möglichkeiten zu einer ästhetischen Aktfotografie von hohem Niveau, berührt aber auch die Gestaltung und Aufnahme- und Vergrösserungstechnik. Das vielseitige Programm – klassischer und moderner Akt, Akt im Raum und in der Landschaft, Körper und Bewegung, Abstraktion und Verfremdung, Akt experimentell, Licht und Beleuchtung – wird durch Bildanalysen und eine Diaporama-Schau aufgelockert.

János Eiferts Werke wurden in Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien und der Schweiz, in der CSSR, Litauen und Sowjetunion, in Kanada und den USA ausgestellt. Besonderen Erfolg hatte der Künstler mit seinen Diaporamen, für die er regelmässig auf allen internationalen Festivals höchste Auszeichnungen erhielt. János Eifert ist künstlerischer Leiter (mit Zseni Jung) des alljährlich in Miskolc (Ungarn) stattfindenden Treffens internationaler Fotokünstler.

29. 07.–30. 07. 1995

Beginn: 10.00 Uhr, max. 12 Teilnehmer Gebühr: 495,– DM

1955-Akt-Experiment-Soltau

 DIE KUNST DES PROJEKTIONSBILDES – DIA-AV-WORKSHOP

 

Dozent: JÁNOS EIFERT, Fotokünstler aus Budapest, Ungarn

JÁNOS EIFERT arbeitet als Fotograf, Designer und AV-Produzent. Seine Diaporamen „Replayed Time”, „Es war einmal ein Dorf”, „Situationsbericht”, „Ich stelle meine Frau vor”, „Masken” und „Feuertanz” wurden vielfach auf internationalen Festivals prämiiert.

Diaserie, Tonbildschau, Diaporama, Dia-AV, Uberblendschau, Dia-Multi-Image-Schau oder Multivision? Das Medium selbst erlebt eine Renaissance in Gestalt der modernen Überblendprojektion und Multi-Image-Schau.

Thema des Workshops ist die Erstellung einer Dia-Multi-Image-Schau. Aus dem Programm:

–          Planung und Konzeption, AV-Dramaturgie

–            Storyboard, Musikauswahl, Tontechnik, Vertonung mit Mehrspurrecorder

–          AV-Fotografie, Grafik-Design für Dia-AV, Dia-Trick und Bildbearbeitung

–            Synchronisierung, Gerötevorstellung, Steuersysteme

–            Uberblendtechnik, manuell oder mit Steuergeröt

–            Präsentation, Projektionstechnik

Es können auch eigene AV-Produktionen zu diesem Workshop mitgebracht werden. 04. 08.–06. 08. 1995

Beginn: 10.00 Uhr, max. 12 Teilnehmer

Gebühr: 480,- DM

Zseni Jung – János Eifert: 111 Meisterwerke moderner Aktfotografie – Edition Julien Biere, Verlag Photograhie 1994.

BodyArt_B1 BodyArt_B4

Zseni Jung – János Eifert: 111 Meisterwerke moderner Aktfotografie

Edition Julien Biere, Verlag Photograhie 1994. BodyArt Portfolio, Portfolio Photo CD – Text – Musik, Szerkesztő: Julien Biere német, angol, francia nyelven.

Fejezetek: Modell und Pose, Licht und Beleuchtung, Akt im Raum, Akt in der Landschaft, Requisiten, Abstraktion und Verfremdung, Body Painting

Bodyart-Licht-und-Beleuchtu

Internationaler Workshop. Aktfotografie mit Zseni JUNG und János Eifert János – Haus Buchenried der Münchner Volshochschule, Leoni am Starnberger See, 1993. szeptember 6 – 12.

Münchner Volkshochschule-Aktworkshop-1993 Design: J. Eifert

Internationaler Workshop

Aktfotografie mit Zseni JUNG und János Eifert János

HAUS BUCHENRIED der MÜNCHNER VOLKSHOCHSCHULE

Deutschland, Leoni am Starnberger See – 06.09.1993 bis 12.09.1993

 BodyArt-Eifert 

Eifert János: Akt-tanulmány gyertyákkal, bemozdulással (Leoni am Starnberger See, 1993)

 

Programmvorschlag:

 1 . Tag (06.09.93)

18 Uhr Wir stelien uns vor, besprechen unsere Ziele und Möglichkeiten

Abendessen

 

2.Tag (07.09.93)

Zseni Jung: Klassische Aktfotografie Fotografieren in d. Natur

Mittagspause

Praktische Arbeit, fotografieren in der Gruppe Abendessen

Blldtheater: Dia Multi Image Show von J. Eifert

 

3. Tag (08.09.93)

János Eifert: Körper und Bewegung, Llcht und Hintergrund

Mittagspause

Praktische Arbeit, fotografleren in der Gruppe

Abendessen

Papierbilder von Zs. Jung: SW, Farbe und handcoloriert

 

4. Tag (09.09.93)

Zseni Jung: Aktexperimente, Körperbemalung

Mittagspause

Praktische Arbeit, fotografieren in derGruppe

Abendessen

Teilnehmern Dias – Bild Diskussion, Kritik

 

5. Tag (10.09.93)

Zseni Jung und János Eifert: Kunstlicht und Tageslicht

Mittagspause

Praktische Arbeit, fotografieren in der Gruppe

Abendessen

Besprechung der Ergebnisse des Workshops

 

6. Tag (1 1.09.93)

János Eifert: Aktexperimente, Inszenierte Fotografie

Mittagspause

Praktische Arbeit, fotografieren in der Gruppe

Abendessen

Die Gestalltung, Aufnahme- u. Vergrösserungs-technik

  

7. Tag (12.09.93)

Bildbetrachtung

Schlusskritik

Mittagspause

14 Uhr ENDE

 

Következő oldal »